Wintersalat mit Grünkohl

Grünkohl ist ein echtes regionales Superfood, denn er steckt unter anderem voller Calcium, Vitamin C, Vitamin K und Beta-Carotin, dabei ist er kalorienarm und trotzdem ballaststoffreich und sättigend. Viele kennen Grünkohl nur traditionell zubereitet, also lange gekocht und mit Pinkel, Kochwurst oder Kasseler serviert.

Dabei lassen sich aus Grünkohl noch viele weitere tolle Gerichte zaubern, wie zum Beispiel dieser leckere Wintersalat. Der Trick, damit der Grünkohl beim Rohverzehr nicht rau und kratzig schmeckt, ist, ihn zusammen mit etwas Salz und Olivenöl in einer Schüssel für etwa zwei Minuten gut mit den Händen zu kneten. So wird er schön weich und entfaltet sein volles Aroma. Die Äpfel und die Granatapfelkerne bringen eine fruchtige Note in den Salat, während die karamellisierten Karotten und Walnusskerne eine süß-nussige Komponente bieten.

Zutaten (für 2 Portionen):

Für den Salat:

6 Stiele Grünkohl

1 Apfel

Kerne eines halben Granatapfels

60g Walnusskerne

3 Karotten

1EL Ahornsirup

3EL Olivenöl

1/2TL Salz

 

Für das Dressing:

2EL Tahin (Sesammus)

2 Knoblauchzehen

1EL Ahornsirup

1TL Senf

1/2TL Salz

1/2TL Pfeffer

 

Zubereitung:

  1. Den Grünkohl gründlich abwaschen, trocken tupfen, die Blätter vom Strunk entfernen und etwas zerkleinern.
  2. Die zerkleinerten Blätter mit dem halben Teelöffel Salz und zwei Esslöffeln des Olivenöls in eine große Schüssel geben und etwa zwei Minuten mit den Händen kneten.
  3. Den Granatapfel halbieren und die Kerne mithilfe eines Esslöffels durch Klopfen über einer Schüssel herauslösen. Den Apfel waschen, das Kerngehäuse entfernen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  4. Die Walnüsse in einer Pfanne ohne Öl bei mittlerer Hitze für drei bis vier Minuten anrösten.
  5. Die Karotten schälen, klein schneiden und in einer Pfanne mit einem Esslöffel Olivenöl bei mittlerer Hitze für fünf Minuten anbraten. Dann den Ahornsirup hinzugeben und die Karotten für etwa zwei bis drei Minuten karamellisieren lassen.
  6. Den Grünkohl auf zwei Teller verteilen und alle anderen Zutaten dazugeben. Die Zutaten für das Dressing miteinander vermischen und unter den Salat heben.

Kommentar verfassen

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung moderiert

Jetzt entdecken