Veganer Bratapfel mit Käsekuchenfüllung

Weihnachten steht vor der Tür und da darf natürlich ein Bratapfel-Rezept nicht fehlen. Wir haben die klassischen Bratäpfel abgewandelt und mit einer leckeren Käsekuchenfüllung verfeinert. Diese Bratäpfel sind das perfekte Dessert für die Feiertage, denn die Kombination aus saftigem Apfel, süßem Käsekuchen und knusprigen Streuseln schmeckt einfach unwiderstehlich lecker und ist außerdem noch vegan. Zu diesem Rezept passen am besten leicht säuerliche Äpfel, wie zum Beispiel Elstar, Boskop oder Jonagold. Das Fruchtfleisch der Äpfel, das vor dem Backen entfernt wird, muss nicht weggeschmissen werden, sondern kann zum Beispiel für ein leckeres Apfelkompott verwendet werden.

Zutaten (für vier Bratäpfel):

4 Äpfel

250 g Sojajoghurt

40 g Zucker

40 g Margarine

1 Pck. Vanillepulver

 

Für die Streusel:

30 g Mehl

20 g Margarine

10 g Zucker

½ TL Zimt

 

Zubereitung:

  1. Für die Käsekuchenfüllung den Zucker und die Margarine in eine Schüssel geben und mit einem Mixer verquirlen. Dann das Puddingpulver und den Sojajogurt hinzufügen und so lange mixen, bis eine homogene Masse entsteht.
  2. Die Äpfel mit einem Esslöffel aushöhlen, bis das Kerngehäuse entfernt ist und in eine Auflaufform stellen.
  3. Die Käsekuchenfüllung in die Äpfel bis kurz unter den Rand füllen.
  4. Für die Streusel Mehl, Margarine, Zucker und Zimt kurz auf niedriger Stufe verquirlen und dann mit den Händen kneten.
  5. Die Äpfel mit den Streuseln bedecken und bei 200°C Ober- und Unterhitze ca. 45 Minuten backen.

Kommentar verfassen

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung moderiert

Jetzt entdecken