Schokopudding à la Ayurveda

Dieser Schokopudding nach ayurvedischer Art schmeckt wunderbar cremig und schokoladig und kommt dazu auch noch völlig ohne tierische Produkte und ohne Zusatzstoffe aus.

Aber was bedeutet eigentlich nach ayurvedischer Art? Im Grunde ist die ayurvedische Ernährungsphilosophie ganz einfach, denn hier wird vor allem auf frische, natürliche und leicht bekömmliche Lebensmittel gesetzt. Auch ein friedvoller Umgang mit Tieren ist wichtig, sodass Fleisch und tierische Produkte prinzipiell „erlaubt“ sind, jedoch in Maßen genossen werden und nicht aus Massentierhaltung stammen sollten. Hinzu kommt, dass bestimmte Lebensmittel und Gewürze für manche der drei Konstitutionstypen, den Doshas, besser geeignet sind wohingegen andere Lebensmittel kontraproduktiv auf bestimmte Konstitutionen wirken.

Bei dem verwendeten Kardamom handelt es sich um ein in der ayurvedischen Küche sehr geschätztes Gewürz, das als stabilisierend für den Magen und als wirksam gegen Übelkeit gilt. Kardamom ist außerdem ein echter Allrounder, denn er ist für alle drei Konstitutionstypen gleichermaßen geeignet.

 

Zutaten (für zwei Portionen):

2 reife Avocados

8 entsteinte Datteln

4 EL Kakaopulver

1 EL Zimt

½ TL Kardamom

150 ml Mandelmilch

 

Zubereitung:

  1. Die Avocados in der Mitte aufschneiden, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch mithilfe eines Löffels aus der Frucht lösen.
  2. Avocados zusammen mit Datteln, Kakaopulver, Zimt, Kardamom und Mandelmilch in einen Hochleistungsmixer geben und so lange pürieren, bis eine homogene Masse entsteht.
  3. Nach Belieben mit essbaren Blütenblättern garnieren.

Kommentar verfassen

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung moderiert

Jetzt entdecken