Mönchspfeffer – die Heilpflanze für den weiblichen Hormonhaushalt

Was ist Mönchspfeffer?

Mönchspfeffer (Vitex Agnus Castus) ist eine im Mittelmeerraum und in Westasien heimische, bis zu sieben Meter hohe Pflanze mit palmenförmigen Blätter und fliederfarbenen Blüten, die im Hochsommer blühen und aromatisch duften. Botanisch gesehen ist Mönchspfeffer mit dem Eisenkraut sowie mit dem Zitronenstrauch verwandt. Oft wird Mönchspfeffer auch als Keuschlamm bezeichnet. Der Begriff stammt aus dem Altertum, wo der Laubbaum als Symbol für Keuschheit stand und von Mönchen zur Unterstützung der Enthaltsamkeit eingenommen wurde.

Für die Arznei von Bedeutung sind die reifen und getrockneten Früchte. Diese können im Herbst geerntet werden, sind etwa pfefferkorngroß und dunkelbraun bis schwarz. Sie wurden in der Klosterküche aufgrund ihres scharfen Geschmacks als Alternative zu Pfeffer verwendet. Die wichtigsten Inhaltsstoffe von Mönchspfeffer sind ätherisches Öl sowie sekundäre Pflanzenstoffe wie Flavonoide, Iridoide und Diterpene.

Mönchspfeffer wurde bereits in der Antike und im Mittelalter angewendet und galt als Heilmittel für zahlreiche Frauenleiden wie zum Beispiel Menstruationsstörungen. Allgemeingültige Aussagen über die Wirkung von Mönchspfeffer können noch nicht getroffen werden. Erste wissenschaftliche Studien sowie zahlreiche Erfahrungsberichte zeigen jedoch positive Auswirkungen auf den weiblichen Hormonhaushalt.

Warum Mönchspfeffer Extrakt von Kurkraft?

Unsere Mönchspfeffer Extrakt Kapseln enthalten 10mg Extrakt der besten Güteklasse je Kapsel. Unsere auserlesenen Rohstoffe beziehen wir von Kleinbauern, die sich einer umweltschonenden Kultivierung verschrieben haben. Nach der sorgfältigen Ernte werden die Früchte gereinigt, direkt vermahlen und laborgeprüft. So entsteht der Mönchspfeffer Extrakt der höchsten Reinheitsstufe. Als Trägerstoff wird hochwertiges, natürliches Bio Leinsamenmehl verwendet. Während anderen Produkten häufig Zusätze wie Magnesiumstearat, Cellulose, Farb- oder Konservierungsstoffe zugesetzt sind, sind unsere Kapseln frei von jeglichen schädlichen Zusatzstoffen, vegan und wie alle unsere Produkte in Deutschland nach pharmazeutischen Standards hergestellt. Die Einnahme der empfohlenen Tagesdosis von einer Kapsel kann zu jeder Tageszeit und unabhängig von einer Mahlzeit erfolgen. Die Wirkung von Mönchspfeffer setzt erst nach etwa drei Monaten ein, daher sollte die Einnahme nicht vorher unterbrochen werden. Die KURKRAFT Mönchspfeffer Kur ist in zwei Größen erhältlich. Die kleine Dose mit 180 Kapseln reicht bei der von uns empfohlenen Dosierung für sechs Monate, die große Dose mit 365 Kapseln für ein Jahr.

Aufgrund der Health Claims Verordnung, die 2007 in Kraft getreten ist, ist es Herstellern und Anbietern von Nahrungsergänzungen nicht erlaubt, Aussagen über die Wirkungen der Produkte zu treffen. Bitte haben Sie aus diesem Grund Verständnis dafür, dass es uns nicht gestattet ist, Ihnen weiterführende Informationen zu etwaigen Wirkungsweisen von Mönchspfeffer mitzuteilen. Wir empfehlen daher eine eigene Recherche im Internet oder in Fachliteratur.

Kommentar verfassen

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung moderiert

Jetzt entdecken